Hochsensitivität

 Hochsensitivität

 

heisst, neben den normalen fünf Sinnen, noch über einen sechsten, siebten und achten Sinn zu verfügen. Hochsensitivität kann mit Hochsensibilität einhergehen, muss aber nicht. Hochsensitive Menschen sind hellhörig, hellfühlig, hellsichtig und haben ein überragendes empathisches Einfühlungsvermögen. Sie nehmen mehr Informationen aus dem Außen auf, was hin bis zur Medialität gehen kann. Meist haben sie aufgrund ihrer Hochsensitivität negative Erfahrungen in ihrem Umfeld gemacht, da viele Menschen für diese Wahrnehmungen nicht zugänglich sind. Spricht man über die eigenen Vorausahnungen und Erlebnisse, wird man oft als verrückt oder merkwürdig abgetan. Dadurch, dass man sich schwer mit anderen austauschen kann und sich selbst immer wieder  in Frage stellt, kann es zu Verminderung des Selbstvertrauens und starken Selbstzweifeln kommen. Dabei kann Hochsensitivität als Gabe, die richtig im Alltag und Beruf eingesetzt wird, sehr bereichernd sein.

Hochsensitive Kinder gehen eher spielerisch mit ihrer Gabe um, sie haben imaginäre Freunde oder nehmen auch Dinge wahr, die nicht für andere vorhanden sind.  Für Eltern und Bezugspersonen kann das befremdlich sein. Ungewollt reagieren sie dann mit Ungläubigkeit und Ablehnung, die Kinder merken das, fühlen sich nicht richtig oder passen sich an.

Im Coaching können wir durch Schulung deiner Intuition erreichen, dass du deiner Hochsensitivität vertraust, souverän damit umgehst und somit dein Potential genießen kannst.

Falls du dir nicht sicher bist, ob Hochsensitivität bei dir vorliegt, hier findest du Checklisten zum Download.

 

 

Kommentare sind geschlossen